Rezepte für deine Naturkosmetik | Körper

Gesunde Körperkultur

In den vergangenen Wochen habe ich dir ja schon einen Einblick in die einfache Herstellung deiner persönlichen Naturkosmetik gegeben. Hier kannst du noch einmal nachlesen, warum die natürliche Kosmetik so gut für dich und unsere Umwelt ist und welche Öle du für deinen Hauttyp wählen kannst. Für deine selbstgemachte Gesichtspflege findest du einige Rezepte in diesem Beitrag. Darin enthalten sind auch die Informationen zu den verwendeten Zutaten, wie Honig und Trägeröle/-fette.

Heute möchte ich dir meine Lieblingsrezepte und eine Ganzkörpermassage für deine tägliche Körperpflege vorstellen. Damit sind dann schon mal 98% deiner Hautfläche mit natürlichen Nährstoffen bestens versorgt- auch wenn du mal keine Lust auf eine Gesichtspflege hast oder deine bisherige erst einmal aufbrauchen möchtest.

Ich beginne mit meinem Lieblingspeeling. Ein Peeling trägt die abgestorbenen Hautschüppchen ab, regt die Durchblutung an und versorgt deine Hautoberfläche wunderbar mit Nährstoffen. Ich wende es 1-2 mal pro Woche an und habe danach immer ganz weiche Haut. Sogar meinem Mann ist schon aufgefallen, dass meine Haut straffer und nicht mehr so blass ist. Er bemerkte ganz erstaunt (und etwas plump 😏): "...Wow! Das hilft ja wirklich!"😆 Probier es einfach aus und überzeug dich selbst.

 pflegendes Körperpeeling (hilfreich bei Cellulitis):
100 g feinkörniger Zucker
30 ml Floria Basisöl alternativ Sonnenblumen-/ Olivenöl
1 EL unraffinierte Floria Sheabutter/ Kakaobutter (wenn es ganz schnell gehen muss, kannst du sie auch weglassen)
1 EL flüssiger Honig
25💧 ätherische Öle (nach Hauttyp, max. 4-5 verschiedene)
Hautpflegende und gleichzeitig entspannende Mischungen der ätherischen Öle sind zum Beispiel:
10
💧 Weihrauch, 8💧 Bergamotte und 7💧 Zypresse oder
10💧 Palmarosa, 10💧 Lavendel und 5💧 Rosmarin
Als morgendlicher Wachmacher empfiehlt sich eine Kombination aus 
10💧 Orange, 7💧 Lavendel, 3💧 Pfefferminze und 5💧 Rosmarin

Zubereitung: Zuerst werden alle Zutaten bis auf die Butter gemischt. Dann erwärmst du die Shea- oder Kakaobutter auf der Heizung oder im Wasserbad langsam (<37°C). Wenn sie flüssig ist, füge sie einfach zur Zuckermischung hinzu, rühre die Mischung gut um und füll alles in einen verschließbaren Tiegel.
Anwendung: Mit 2-3 EL Peeling kannst du den gesamten Körper abreiben, empfindliche Partien (Gesicht, Hals, Genitalbereich) werden ausgespart. Weiter unten erkläre ich dir noch kurz eine Ganzkörpermassage, die sich mit dem Peeling prima durchführen lässt. Das Beste: es ist kein Eincremen mehr nötig. Gut verschlossen ist das Peeling 6 Monate haltbar.

Im Shop findest du ganz neu auch ausgewählte Naturseifen mit und ohne Duft, die du für die tägliche Pflege von Haut und Haar verwenden kannst. Wenn du dir deinen eigenen Duft hinzu mischen möchtest, um dein ganz persönliches Duschgel zu kreieren, ist das folgende einfache Rezept sicher interessant für dich.

Duftes Duschgel
Wähle dafür eine natürliche pflanzliche Seife ohne Duftstoffe, wie z.B. Floria Olivenölseife oder Floria Naturseife pur und reibe sie mit einer Küchenreibe oder einem Sparschäler zu Seifenflocken.
2 EL Seifenflocken
150 ml sehr heißes Wasser
Vermische beide Zutaten und lass alles abkühlen. Dann kannst du die folgenden Zutaten hinzufügen:
optional 1/2 TL Tonerde
1 TL Floria Basisöl/ Oliven-/ Sonnenblumenöl
5-10 💧 ätherische Öle (nach Hauttyp und Geschmack, max. 4-5 verschiedene)
Fülle alle Zutaten zusammen in einen Seifenspender und schüttele nochmals gut.
Anwendung: Du kannst dein selbstkreiertes Duschgel auch als Bade- oder Handseife benutzen. Sie reinigt und pflegt gleichzeitig.

Ruckzuck Verwöhn-Badeöl
100ml Floria Basisöl/ Oliven-/ Sonnenblumenöl
10-15 💧 ätherische Öle (nach Hauttyp, max. 4-5 verschiedene)
optional ein Kräuterzweig (Rosmarin/ Salbei/ Lavendel)
Stecke zuerst vorsichtig den Zweig in eine Weithalsflasche (oder eine leere Ölflasche), dann füllst du die Flasche mit Basisöl auf und fügst anschließend die ätherischen Ölen hinzu. Schon fertig! 😊
Anwendung: Verwende 3-4 EL des Badeöls pro Vollbad (oder 1 EL für ein Hand-/ oder Fußbad). Das Badeöl ist etwa 6 Monate haltbar und eignet sich auch toll als Geschenk.

einfache Körpersahne für jeden Hauttyp:
100 g unraffinierte Floria Sheabutter
4 EL Kokosöl
Schmelze beides langsam zusammen auf der Heizung oder im Wasserbad ( <37°C) und schäume die Mischung mit einem Pürrierstab oder Milchaufschäumer auf, bis sie kälter wird und cremig ist. Das kann einige Minuten dauern. Schneller geht es, wenn du das Gefäß mit der Mischung in ein Wasserbad mit kaltem Wasser und Einwürfeln (oder Coolpacks) stellst. Es darf aber kein Wasser hinein gelangen, sonst verringert sich die Haltbarkeit! 
20 💧 ätherische Öle (nach Hauttyp, max. 4-5 verschiedene) hinzufügen und in einem Tiegel oder Pumpspender abfüllen. Wenn du die Lotion für Kinder verwendest, verzichte auf die ätherischen Öle oder verwende nur wenige Tropfen Lavendel.
Anwendung: Die Bodylotion kann direkt nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut aufgetragen werden. Sie ist etwa 6 Monate haltbar, wenn sie denn überhaupt so lange hält- gerade, wenn sie von der ganzen Familie verwendet wird ...
😜

Ich habe nicht immer Lust und Zeit für eine ausgiebige Creme-Session, möchte mich aber natürlich täglich gut pflegen. Deshalb brauche ich auch etwas, das schnell hergestellt und vor allem schnell anzuwenden ist. Wenn es also fix gehen soll, verwende ich sehr gern nach dem Duschen oder morgens für die Massage das folgende Fluid/ Spray für den Körper:

nährendes Körperspray (100ml):
40 ml 
Floria Basisöl (alternativ Sonnenblumen-/ Oliven-/ Jojobaöl)
10💧 ätherische Öle (nach Hauttyp, max. 4-5 verschiedene)
60 ml Hydrolat (Rosen-/ Nerolihydrolat), destilliertes oder abgekochtes, kaltes Wasser
Zuerst mischst du die Öle in einer 100 ml Sprühflasche oder im Pumpspender miteinander und dann füllst du das Wasser/ Hydrolat auf und schüttelst die Mischung gut. Für den Körper verwende ich immer mal abwechselnd Zeder, Palmarosa, Zypresse, Weihrauch und/oder Orange. Diese ätherischen Öle wirken sehr hautpflegend, straffend und durchblutungsfördernd. Für den morgendlichen Frischekick, kann man noch 1-2💧 Pfefferminzöl hinzufügen.

Anwendung: Vor jeder Verwendung gut schütteln, da sich die Öle und das Wasser nicht verbinden. Nach dem Duschen einfach auf die noch feuchte Haut aufsprühen oder mit den Händen verteilen .

Nun möchte ich dir noch meine Ganzkörpermassage kurz und bündig erläutern. Zusammen mit dem Peeling, dem Körperspray oder einer Massagebürste angewandt, ist sie eine Wohltat für deine Haut. Gleich morgens nach dem Aufstehen, vor, während oder nach dem Duschen regt sie die Durchblutung und damit deinen gesamten Kreislauf an. Sie sorgt für die Straffung deiner Haut und fördert durch den aktivierten Lymphfluss, den Abtransport von Schadstoffen aus dem Körper. Ein toller Start in den Tag also.

  • verreibe etwas Öl oder Peeling in deinen Händen
  • beginne an deiner rechten Fußsohle, hin zur Fußoberseite in kreisenden Bewegungen
  • weiter geht es mit langen Strichen (mit einer Hand vorn und einer an der Rückseite entlang) am Unterschenkel hin zum Oberschenkel bis zum Gesäß und Bauch
  • umkreise den Bauchnabel im Uhrzeigersinn mehrmals und arbeite dich weiter hoch zum Herzen
  • das Gleiche mit dem linken Bein, zum Herzen hin
  • nun kommst du zum unteren Rücken, so weit du mit den Händen nach oben kommst
  • zum Schluss massierst du, rechts beginnend, von den Fingern, dem Unter- und Oberarm hin zum Schulterblatt und Nacken, endend am Herzen
  • das Selbe noch links und dann bist du fit für den Tag

Vielleicht konnte ich dich ja mit meinen Ideen zum Selbermachen animieren und wünsche dir dabei viele Glücksgefühle und zart gepflegte Haut von Kopf bis Fuß!

Geschmeidige Grüße 😆,

Deine Isa