Die richtige Anwendung und Aufbewahrung ätherischer Öle

Verdünnung, Aufbewahrung und Anwendung

In vorangegangenen Artikeln habe ich dir erklärt, was ätherische Öle sind und worauf du beim Kauf achten solltest.
Heute möchte ich dir wichtige Informationen zum Umgang mit den Duftölen liefern und damit zu einem sicheren und verantwortungsbewussten Einsatz von Aromaölen beitragen.

Ätherische Öle können alltägliche Gesundheitsbeschwerden lindern und dem Körper helfen, kleinere Wehwehchen zu heilen. Sie können das Immunsystem dabei unterstützen, Bakterien, Pilze und Viren zu bekämpfen, Stress verringern, die Muskeln stärken und somit dem Körper helfen, sich selbst zu regenerieren. Darüber hinaus können ätherische Öle die Lebensfreude steigern- auch indem sie deine Haut und Haare schön, gesund und dein Zuhause sauber und duftend halten. Aromatherapie und Aromapflege einzusetzen bedeuten auch Wohlgeruch und menschliche Zuwendung.

Wichtig ist die richtige Anwendung!
Bei der Anwendung ätherischer Öle- egal ob zur Raumbeduftung, in kosmetischen oder therapeutischen Behandlungen- ist grundsätzlich weniger mehr. Verwende im Zweifelsfall lieber etwas weniger ätherisches Öl- vor Allem bei Kindern, sensiblen oder älteren Menschen. Die Öle entfalten ihre Wirkung auch dann, wenn sie sparsam eingesetzt werden!
Gerade bei Kindern ist die genaue Einhaltung der Mengenangaben zu beachten. Überfordere deine Kinder nicht und lass sie mitbestimmen bei der Wahl des Aromaöls. Denn erstaunlicherweise wissen sie ganz genau, welche Düfte ihnen guttun!

Besonders Kinder reagieren oft recht schnell auf die sanften Reizwirkungen eingesetzter ätherischer Öle. Manchmal empfiehlt sich eher der Einsatz von Kräutertees oder Hydrolaten. Bei Kindern unter 6 Monaten würde ich die Anwendung ätherischer Öle auf ein Minimum beschränken und mit dem Therapeuten oder Arzt in jedem Fall Rücksprache halten. Bei Kindern ab 6 Monaten kann man 1-2 💧 ausgewählte Öle, wie Lavendel oder Kamille römisch, in 20ml fettes Pflanzenöl verdünnen und für eine lokale Massage verwenden. Wir schenken unseren Kindern damit Zeit und Zuwendung- sei es für die tägliche Pflege, kleine Rituale oder die Fürsorge im Falle einer Erkrankung- und schulen ihr Körpergefühl. Wir erschaffen Begeisterung, Wertschätzung für die Natur und ihre Gaben und -für mich das Allerschönste- wir kreieren damit wundervolle Kindheitserinnerungen. "Was man als Kind geliebt hat, bleibt im Besitz des Herzens bis ins hohe Alter.", Khalil Gibran

Anwendungsmöglichkeiten, Einsatzgebiete und Verdünnung:

An diesen Richtwerten (für gesunde, emotional stabile Erwachsene) kannst du dich orientieren:

Anwendung in ätherisches Öl Verdünnung

Massageöl & -lotion
bei Beschwerden

→ Ganzkörper: 4💧 in 10 ml (2 TL)
Trägeröl/ Lotion
lokal: 6💧 in 10 ml (2 TL)
Trägeröl/ Lotion
 2%
 3%
 Salben 3-4💧 Öl pro 5 ml (1 TL) Salbengrundlage  3-4%
für Kompressen
→ 4-6💧 ätherisches Öl
in 2-3 l Wasser (+ 2 EL Meersalz)
→ 4-6💧 ätherisches Öl pro 1 TL (5ml) Trägeröl/ Lotion
 5-10%
für Pflegelotionen 30-40💧 ätherische Öle pro 100 ml (20 TL) Lotion  1,5-2%
in Gesichtscremes 1💧 ätherisches Öl pro 2 TL (10ml) Creme  0,5%
Gesichtsdampfbad 1-2💧 ätherisches Öl in 3-4 Tassen (750ml-1l) Wasser < 0,5%
in einem Vollbad 4-6💧 ätherisches Öl pro 1 EL Öl, Sahne, Honig, Meersalz oder neutraler Flüssigseife  3-5 %
Gurgellösung/ Mundspülung/ Ziehöl
2-3💧 ätherische Öle in 1 Tasse (125ml) Wasser+1-2 EL Meersalz oder Öl
→ Nicht schlucken!
 2-2,5%
in Hand-/Fußbädern 6-8💧 ätherisches Öl in 1-2 EL Meersalz, Honig oder Sahne 5-10%
für Sitzbäder gilt 3-4💧 ätherische Öle pro 2 EL Honig oder Meersalz  3%
Inhalationen
→ 1-2💧 ätherisches Öl auf ein feuchtes Tuch und dann auf die Heizung

→ 3-5💧 ätherisches Öl
in Duftlampe/ Diffuser/ Raumbefeuchter
Riech-/ Inhalierstift bis zu 10💧 ätherische Öle pro Füllung
Raumsprays 25💧 ätherische Öle in 1 TL (5ml) Alkohol + 100 ml gefiltertes/ destilliertes Wasser oder Hydrolat  3%
Insektenschutz 4💧 ätherische Öle pro 2 TL (10ml) Grundlage  2-2,5%
Haar- und Körperpflegeseife fest oder flüssig 20-50💧 ätherische Öle pro 1 Tasse (250ml) Grundlage (z.B. Gel, Flüssigseife, Seifenraspel+Wasser)  0,5-1%
Reinigungsmittel für Möbel, Böden, Oberflächen 1 TL (5ml) ätherische Öle pro 1 Tasse (250ml) Grundlage  2%

     Aufbewahrung und Haltbarkeit ätherischer Öle

    Auf den Flaschen findest du entweder ein genaues Haltbarkeitsdatum (bei kosmetischen Produkten) oder die Darstellung eines Tiegels mit geöffnetem Deckel und der Aufschrift 12 M, 9 M oder 6 M. Ich persönlich wusste eigentlich nie so recht, was das überhaupt bedeutet oder ich habe es nicht mal bemerkt. Da wir uns ja nun mit den Deklarationen etwas detaillierter auseinandersetzen, kann ich dir also nun mitteilen, dass dieser Tiegel die Haltbarkeit in Monaten nach Öffnung angibt. 🤓 Das heißt, sobald du eine Flasche öffnest, auf dem ein Tiegel mit 12 M steht, ist der Inhalt mindestens 12 Monate haltbar. Es ist grundsätzlich zu empfehlen, das Datum der Öffnung auf dem Behältnis zu notieren, denn- glaub mir- dein Gedächtnis wird dich im Stich lassen. 😉 Einige ätherische Öle können, aufgrund der chemischen Reaktion mit Sauerstoff (Oxidation), zu Hautreizungen führen, wenn sie länger, als angegeben mit der Haut in Kontakt kommen.

    Man kann die Oxidation aber auch positiv beeinflussen und damit das Öl länger verwenden, wenn man es richtig lagert. Ätherische Öle sollten stets in dunkeln Flaschen aufbewahrt und vor Licht geschützt werden. Ich habe die Öle in meinem Duftholzkoffer in einem schönen alten (abschließbaren) Schrank im Schlafzimmer. Das ist unser kühlster Raum mit etwa 16-18°C, denn die Aromaöle sollten nicht allzu warm aufbewahrt werden. Nach der Verwendung solltest du die Flasche schnell wieder schließen. Je länger sie geöffnet sind, desto mehr kann das Öl mit dem Sauerstoff reagieren.

    Wenn ein ätherisches Öl bereits abgelaufen ist, kann man es aber noch für Reinigungszwecke- ohne Hautkontakt- verwenden. Ätherische Öle eignen sich nämlich hervorragend als Zusatz in natürlichen Reinigungsmitteln für den gesamten Haushalt. Ich verwende gern Orangen- oder Teebaumöl in meinen selbst hergestellten Reinigern für die Böden oder das gesamte Badezimmer. Lavendel eignet sich, aufgrund seiner desinfizierenden und antibakteriellen Wirkung, prima zum Reinigen von Türgriffen oder Lichtschaltern. Auch für Raumsprays oder die Duftlampe/ den Diffuser eignen sich die Öle noch gut, auch wenn sie ihr offizielles Haltbarkeitsdatum bereits überschritten haben. (Persönliche Notiz: Schreibe einen Artikel über ätherische Öle im Haushalt! 😆)

    Auch wenn man die ätherischen Öle mit großer Sorgfalt anwendet und das Haltbarkeitsdatum noch nicht erreicht ist, kann es gelegentlich zu Problemen kommen. Bestimmte Öle können zu einer übermäßigen Hautreaktion auf Sonnenlicht führen, also fototoxisch wirken. Bei sensiblen oder allergischen Personen können auch Reizungen oder Überempfindlichkeiten auftreten. Solltest du das bemerken, wasch bitte das Öl umgehend mit kühlem Wasser ab und konsultiere ggf. einen Arzt.
    Im Floria-Shop findest du grundsätzlich bei diesen Besonderheiten einen Hinweis in der Beschreibung des jeweiligen Öls.

    Das Wichtigste zusammengefasst:

     → verwende nur 100% naturreine/ genuine/ naturbelassene Öle
    → ätherische Öle nicht pur auftragen, sachgemäß verdünnen
    → verwende bio-zertifizierte Öle, besonders auf der Haut
    → bewahre deine Öle richtig auf (kühl und dunkel)
    → beachte die Haltbarkeit, notiere das Öffnungsdatum
    → wähle bei Kindern eine altersgemäße Dosierung und kindgerechte Öle
    → in der Schwangerschaft ist besondere Vorsicht geboten
    → bei bekannten Sensibilisierungen bietet sich ein Allergie-Patch-Test
    → hör auf deine Nase und genieß die Düfte, die du magst

    Ich wünsche dir viel Spaß und Freude mit deinen Duftölen- wie du sie sicher anwendest, weißt du ja nun!

    Viele liebe Grüße,
    Isabel