Sheabutter - Das heilige Geschenk Afrikas

Was du über Sheabutter wissen solltest:

Sheabutter oder Karitébutter ist ein absoluter Allrounder - ich war selbst bei meinen Recherchen und Selbsttests 🤗  erstaunt darüber, wie vielseitig man sie einsetzen kann und welche tollen Resultate man mit der einfachen Anwendung einer unraffinierten Sheabutter erzielen kann. Nicht umsonst wird sie als das "Heilige Geschenk Afrikas" oder "Das Gold der Frauen" bezeichnet. Doch fangen wir mal ganz vorn an:

Was ist Sheabutter und wie wird sie hergestellt?

Die immergrünen, widerstandsfähigen Karité- oder Sheanussbäume wachsen vorwiegend in einem begrenzten Vegetationsstreifen der Savanne Afrikas. Die Nüsse sind in die Früchte dieser ca. 15-20 Meter hohen Bäume eingebettet. Das Besondere an den Sheanussbäumen ist, dass sie sich nicht durch Menschenhand vermehren und anpflanzen lassen, sondern ausschließlich wild wachsen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Karitébäume erst nach etwa 20 Jahren erstmals blühen und damit erst dann Früchte tragen können. Im Alter von ca. 50 Jahren erst erreicht der Baum seine volle Fruchtproduktion. Diese Tatsachen und der hohe mythologische Wert in Afrika, machen die Sheanussbäume besonders wertvoll. Afrikanische Familien, die einen oder sogar mehrere dieser heiligen Lebensbäume auf ihrem Grundstück haben, sind reich beschenkt. Die Erntesaison wird daher rituell mit Gesang und Tänzen der Frauen eingeleitet.

Traditionell darf der Sheanussbaum nur von den afrikanischen Frauen berührt und seine Früchte, Blätter, Nüsse verarbeitet werden, daher sind sie auch maßgeblich an der Herstellung und am Verkauf der Sheabutter beteiligt. In Frauenkooperativen schließen sich die Frauen zusammen, um gemeinsam die Sheabutter herzustellen und direkt, ohne Zwischenhändel, zu verkaufen und einen fairen Preis für ihre anstrengende Arbeit zu erhalten. Wir unterstützen diese Frauenkooperationen mit dem fairen Erwerb der unraffinierten Sheabutter direkt aus den Herstellungsländern.

Die Bäume befinden sich häufig weit außerhalb der Wohnorte der Frauen und können oft erst nach stundenlangen Fußmärschen erreicht werden. Die Nüsse werden nicht vom Baum gepflückt, sondern in gebückter Haltung vom Boden aufgelesen und später zurück an eine Sammelstelle getragen. Dort versammeln sich nicht selten die Frauen der ganzen Dorfgemeinschaft, um die Früchte weiter zu verarbeiten.

Im nächsten Schritt werden die Früchte entkernt. Diese Nusskerne werden auf einem, eigens dafür angelegten, Steinbett oder auf Matten mehrere Tage getrocknet. Daraufhin werden die Nüsse geknackt und gereinigt. Nach einer weiteren Trockenzeit, haben sie ihren optimalen Reifegrad erreicht und das Fett lässt sich besser herauspressen. Dazu kommen die Nusskerne in einen Holzmörser. Es entsteht eine grobkörnige braune Masse, die anschließend zu einer feinen Paste gemahlen wird. Diese Paste wird mit warmem Wasser angereichert und stundenlang per Hand von den Frauen gerührt bis sich das Fett oben absetzt und abgeschöpft werden kann. Nach weiteren Filter- und Reinigungsprozessen, ist die Sheabutter schlussendlich gewonnen und sorgt durch den Verkauf für eine sichere Einnahmequelle der Frauen und ihrer Familien.

Was ist der Unterschied zu einer raffinierten Sheabutter?

Die Herstellung der unraffinierten/ rohen Sheabutter endet an diesem Punkt. Sie enthält durch die schonende Herstellung noch alle ihre wertvollen Wirkstoffe, die hellgelbe Farbe und ihren typischen Geruch.

Die raffinierte Sheabutter wird in den Industrieländern in vielen kosmetischen Produkten eingesetzt und sollte daher möglichst lange haltbar und geruchsneutral sein. Dafür werden schon die Nusskerne sehr heiß ausgepresst, um die Ausbeute zu erhöhen. Das Öl der gemahlenen Kerne wird dann durch Extraktionsverfahren mittels Lösungsmitteln herausgezogen. Dabei können Restmengen von chemischen Lösungsmitteln in der Sheabutter verbleiben. Die Sheabutter wird dann auch noch weiter behandelt:

  • sie wird desodoriert
  • sie wird entschleimt
  • mit Bleicherde entfärbt
  • und mit heißem Wasserdampf wird sie auf 180 bis 240 Grad (😳) erhitzt, um Geruchsstoffe zu entfernen

Durch diese denaturierenden Prozesse behält die raffinierte Sheabutter zwar ihre feuchtigkeitsbindenden Eigenschaften, verliert aber viele ihrer wertvollen Wirkstoffe, wie beispielsweise die hautglättenden Fettsäuren, die antioxidativ wirkenden Vitamine und das wundheilende Allatoin.

Was kann die unraffinierte Sheabutter alles und warum ist sie so wirksam?

Die Wirksamkeit der rohen Sheabutter ist vor allem auf das ergänzende Zusammenspiel zweier komplexer Inhaltsstoffe zurückzuführen: Fettsäuren ( gesättigte und ungesättigte) und die unverseifbaren Bestandteile (Phytosterine, Vitamin A und E, Triterpenalkohole, Allantoin und Antioxydanten). 

gesättigte und ungesättigte Fettsäuren:

Palmitin- und Stearinsäure

  • verringern den Wasserverlust der Haut
Ölsäure

  •  verbessert die Aufnahmefähigkeit fettlöslicher Wirkstoffe (Vitamine, Mineralien, Nährstoffe)
Linolsäure

  •  hält die Barrierefunktion der Haut aufrecht
  • wirkt Störungen der Haut entgegen
  • wird vom Körper für die Produktion von Talg benötigt
  • wirkt Hautreizungen entgegen
  • entzündungshemmend

Unraffinierte Sheabutter wird aber erst durch den unvergleichbar hohen Anteil an Unverseifbaren so besonders und hochwertig. Pflanzenfette mit hohen unverseifbaren Bestandteilen wirken regenerierend, wundheilend, fördern die Bindefähigkeit von Feuchtigkeit in der Haut und regulieren Verhornungsstörungen. Bei der Herstellung von Naturseifen, die mit Natrium oder Kaliumlauge verseift werden, bleiben diese Bestandteile erhalten und dringen dadurch besser in die tieferen Hautschichten ein. Die FLORIA Lavendelseife und die neutrale FLORIA Naturseife bestehen aus einem hohen Anteil an Sheabutter und ziehen deshalb sehr gut in die Hornschicht der Haut ein, können diese mit Feuchtigkeit versorgen und schützen sie vor negativen Umwelteinflüssen.

Unverseifbare Bestandteile:

Phytosterine/ Phytosterole
  • vermindern Hautreizungen und Entzündungen
  • regenerieren und stärken die Barriereschicht der Haut
Triterpenalkohole
  • schützen die Haut vor dem Austrocknen und Befall von Mikroorganismen
  • unterstützen den Heilungsprozess bei Verletzungen und Entzündungen
  • feuchtigkeitsbindend
Vitamin A
  • unterstützt die Produktion von Kollagen (für junge, straffe Haut verantwortlich)
  • beschleunigt den Hauterneuerungsprozess
  • wirkungsvoll nach Sonnenbad, da die Vitamin A- Werte durch Sonneneinstrahlung sinken
Vitamin E
  • unterstützt die Feuchtigkeitsbindung der Haut
  • wirkt entzündungshemmend
  • beschleunigt die Regeneration
  • aktiviert die Haut und führt ihr Nähstoffe zu
  • wirkt hautglättend und verbessert die Durchblutung
  • schützt vor Oxidation
  • bewahrt die Haut und die Zellen vor schädlichen Umweltfaktoren (freien Radikalen) und Stressfaktoren
Allatoin
  • hautberuhigend
  • wundheilend, normalisiert entzündliche Prozesse
  • regenerierend, entzündungshemmend
Antioxydanten
  • wirken negativen Umwelteinflüssen (freien Radikalen) entgegen
  • entzündungshemmend, antibakteriell, zellschützend
  • fördern die Hautatmung
  • verhindern den Flüssigkeitsverlust

Hilfreiche Tipps zur Aufbewahrung und Hygiene für eine längere Haltbarkeit:

  • Sheabutter schmilzt ab etwa 29 Grad, bewahre sie daher gerade im Sommer an einem kühleren Ort (unter 22 Grad), möglichst lichtgeschützt, auf.
  • Kaufe eher kleinere Mengen, damit der angebrochene Tiegel nicht so lange steht und oxidiert.
  • Verschließe den Tiegel nach der Verwendung gleich wieder.
  • Nutze für die Entnahme der Sheabutter aus dem Tiegel möglichst einen sauberen Löffel oder Spatel.
  • Erhitze Sheabutter nicht höher als 60 Grad, da sonst wertvolle Inhaltstoffe verloren gehen können.

Anwendungsmöglichkeiten und Einsatzgebiete

Sheabutter ist so vielseitig, wie kein anderes Pflanzenfett. Sie ist einfach anzuwenden und zeigt erstaunliche Wirkungen. Zu beachten ist, dass der Geruch der unraffinierten Sheabutter hin und wieder kritisiert wird. Unraffinierte Sheabutter kann etwas würzig riechen. Die FLORIA Sheabutter hingegen hat einen zarten leicht vanilligen Geruch und hebt sich daher von anderen Herstellern deutlich ab. Es war nicht leicht für uns, so ein großartiges Produkt zu finden. Wir sind also umso glücklicher, dir diese tolle rohe Sheabutter in Bioqualität anbieten zu können!

Wer dennoch einen wunderbaren Duft hinzufügen möchte, ist mit naturreinen ätherischen Ölen sehr gut beraten. Für die Anwendung auf der Haut, lässt sich Sheabutter hervorragend mit blumigen oder fruchtigen Düften, wie Lavendel, Palmarosa oder Orange oder mit herberen Düften (mögen auch die Männer sehr gern), wie Zypresse, Weihrauch oder Zeder kombinieren. Sie können die Wirkung und die Haltbarkeit der Sheabutter zudem positiv beeinflussen. Passende Öle für deinen Hauttyp findest du in einem vorangegangenen Blogbeitrag hier. Du kannst die unten stehenden Rezepte jederzeit mit wenigen Tropfen ätherischer Öle 'pimpen'.

Auch für die Verwendung von Produkten in kontrolliert biologischer Anbauweise möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal aussprechen. Nicht nur, weil sie weniger Schadstoffe, die in deine Haut eindringen können, enthält, sondern auch um grundsätzlich einen fairen Handel und eine biologische Anbauweise ohne Pestizide und umweltschädliche Chemikalien zu fördern.

Sheabutter zur Hautpflege

Wer Hautproblemen vorbeugen oder die Haut schön und gesund erhalten möchte, sollte die unraffinierte Sheabutter regelmäßig anwenden. Besonders bei trockener, empfindlicher oder reifer Haut empfiehlt sich die Anwendung von roher Sheabutter. Alle Anwendungen schenken der Haut nachhaltige Feuchtigkeit, schützen sie vor Austrocknung und machen sie streichelzart. Zur Glättung und Straffung der Haut und zur Behandlung von rauer Haut ist Sheabutter hervorragend geeignet. Am Besten lässt sich Sheabutter auf der leicht feuchten Haut nach dem Baden oder Duschen auftragen

  • für die Fußpflege

Um die Füße weich und glatt zu pflegen oder bei verstärkter Hornhautbildung, hat sich die folgende Vorgehensweise bewährt: Für ein Fußbad benötigt man etwa 1 TL unraffinierte Sheabutter in einer mit warmem Wasser gefüllten Fußwanne oder Schüssel, optional kann ein 1/2 TL Natron hinzugegeben werden, um die Hornhaut noch effektiver aufzuweichen, die Füße etwa 10-15 Minuten darin baden, nach Belieben die Hornhaut mit einem Bimsstein oder einer Feile abtragen und wieder kurz in das Fußbad tauchen. Die Füße noch feucht mit der Sheabutter eincremen und in warme Baumwollsocken oder eine Decke einwickeln, nach Möglichkeit über Nacht einwirken lassen.

  • für die Handpflege

Nach anstrengender Arbeit mit den Händen, bei starker Verschmutzung oder aufgeriebener Haut, ist ein sanftes Peeling aus 1 TL Sheabutter und 1 TL Kaffeesatz eine Wohltat- reinigend und pflegend zugleich. Bei besonders beanspruchten Händen, ist zusätzlich ein Handbad mit anschließender Ruhe in einem Baumwollhandschuh empfehlenswert.

  • für die Babypflege

Auch bei der täglichen Pflege von Babies kann man wunderbar zur unraffinierten Sheabutter greifen. Sie beruhigt irritierte, gerötete Haut und eignet sich für den Windelbereich, ebenso wie zur Ganzkörperpflege des kleinen Erdenbürgers.

  • nach dem Sonnenbad/ bei leichten Verbrennungen

Durch ein Sonnenbad verringert sich der Gehalt an Vitamin A in der Haut. Beim Auftragen von Sheabutter, kann dieser Verlust wieder ausgeglichen werden. Die sonnengereizte Haut lässt sich zudem durch die Sheabutter sehr gut beruhigen und auch bei einer leichten Verbrennung, einem Hautausschlag oder leicht geröteten Hautstellen, verschafft die entzündungshemmende Sheabutter Abhilfe.

Aufgrund ihrer wundheilenden, entzündungshemmenden und schützenden Eigenschaften eignet sich unraffinierte Sheabutter als Balsam (mit oder ohne ätherische oder fette Öle, wie Oliven-, Sonnenblumen-,Jojobaöl) zudem 

  • bei Juckreiz
  • zur Behandlung/ Prävention von Dehnungs-/ Schwangerschaftsstreifen oder Cellulite
  • zur Dammmassage oder Intimpflege
  • als Hautschutz bei extremen Wetterbedingungen (Kälte, Wind, Sonne) Sheabutter hat sogar einen leichten Lichtschutzfaktor von 3-4

Shea-Peeling (für Körper, Hände, Füße)
1 EL Sheabutter
1 EL grobkörniger Zucker /Salz

-> Sheabutter im Wasserbad oder auf der Heizung erwärmen und mit Zucker/ Salz vermischen, nach Belieben 1-2💧 ätherische Öle hinzufügen, abkühlen lassen, gleich anwenden oder in einen Tiegel füllen
Ich stelle immer gleich die 5-fache Menge her, denn das Peeling ist 6 Monate haltbar.

Shea-Hautverwöhn-Bad
1 volle Badewanne 🛁 😉
1 EL Sheabutter
nach Belieben 3-5💧 ätherische Öle, Blüten oder Kräuter

-> füge der warmen Badewanne einfach einen Esslöffel Sheabutter hinzu, bade etwa 15 Minuten und tupfe die Haut dann nur mit einem Handtuch ab
Für ein Fuß- oder Handbad reicht etwa ein TL Sheabutter. Für noch mehr Widerstandsfähigkeit und Pflege, kannst du zusätzlich einen Esslöffel/ Teelöffel (je nach Wassermenge) Honig hinzufügen.

Shea-Massage
ca. 1 TL Sheabutter für eine Teilmassage (Rücken-, Bauch-, Hand-, Fußmassage)
nach Belieben 1-2💧 ätherische Öle

-> Sheabutter in der Hand, im Wasserbad oder auf der Heizung erwärmen, ggf. ätherische Öle hinzugeben

Sheabutter zur Gesichtspflege ( und für Hals & Dekollete)

Als reichhaltige Tages- oder Nachtpflege hat sich unraffinierte Sheabutter für trockene und empfindliche Haut besonders gut bewährt. Auch als Make-up-Untergrund ist sie wunderbar geeignet und verhindert das Austrockenen der Haut und das Verstopfen der Poren durch das Make-up. Auch als Rasiercreme vor der Rasur oder als After Shave nach der Rasur eignet sich Sheabutter ausgezeichnet. Sie schützt die Haut vor Reizungen, lindert Entzündungen und hilft kleineren Schnittwunden bei der Heilung. Als Gesichtsmaske ist sie zellschützend, regenerierend und pflegt beanspruchte Haut babyzart.

Shea-Bananen-Maske
1 TL Sheabutter
1 TL Honig
1/2 Banane

Shea-Avocado-Maske
1 TL Sheabutter
1 TL Honig
1/2 Avocado

Shea-Pflege-Maske
1 TL Sheabutter
1 TL Honig
50 g Quark
10 g Beeren (frisch oder tiefgekühlt)

-> die Sheabutter im Wasserbad oder auf der warmen Heizung verflüssigen, die frischen Zutaten mit der Gabel zerdrücken/ Quark umrühren und mit dem Honig und der Sheabutter verrühren, die Maske auf das Gesicht auftragen (Augen- und Mundpartie aussparen) und nach etwa 10 Minuten mit einem warmen Frotteetuch entfernen.

Shea-Gesichtspeeling
1 TL Sheabutter
1/4 Avocado oder Banane
1 TL Tonerde oder Kaffeesatz

-> die Sheabutter im Wasserbad oder auf der warmen Heizung verflüssigen, das Fruchtfleisch der Avocado mit der Gabel zerdrücken, mit der Tonerde oder dem Kaffeesatz und der Sheabutter verrühren, das Peeling in kreisenden Bewegungen auf dem Gesicht verteilen (Augen- und Mundpartie aussparen) und nach etwa 2 Minuten mit einem warmen Frotteetuch oder unter lauwarmem Wasser entfernen.

Shea-Gesichtsdampfbad
3 Liter heißes Wasser
1 TL Meersalz
1-2 💧 deines Lieblingssduftes
etwas Sheabutter zum Eincremen

-> das Gesicht mit der Sheabutter eincremen, Meersalz und ätherisches Öl mischen, und in einer Schüssel mit heißem (nicht kochendem) Wasser auflösen, den Kopf für etwa 5-10 Minuten über die Schüssel halten und ein Handtuch darüber legen
Durch die Wärme öffnen sich die Poren und die Vitamine und Nährstoffe der Sheabutter können intensiver in die Haut einziehen.

  • für die Lippenpflege

Schon eine dünne Schicht der unraffinierten Sheabutter auf den Lippen ersetzt den Lippenpflegestift, bildet eine zarte Schutzschicht und verleiht den Lippen einen leichten Schimmer.

Sheabutter zur Haarpflege/ Pflege der Kopfhaut

Sheabutter vor dem Schlafengehen 2-3x wöchentlich auf die Kopfhaut aufgetragen, lindert Juckreiz und kleine Rötungen. Als Haarkur 1-2x monatlich versorgt Sheabutter die Haare mit wertvollen Wirkstoffen und schützt sie vor Umwelteinflüssen. Dafür eignen sich mehrere Varianten:

Shea-Olivenöl-Haarkur
1 EL Sheabutter

1 EL Olivenöl

-> Sheabutter im Wasserbad oder auf der warmen Heizung schmelzen lassen, das Olivenöl hinein rühren und noch warm- je nach Belieben- auf die Haare und Kopfhaut oder nur in die Haarspitzen einmassieren, nach 30 Minuten auswaschen oder über Nacht einwirken lassen (dafür das Kopfkissen mit einem Handtuch schützen oder: 👳‍♀️)

Shea-Ei-Haarkur
1 EL Sheabutter
1 EL Öl (Jojoba-, Sonnenblumen-, Olivenöl)
1 rohes Hühnerei
1 EL Tonerde

-> Sheabutter verflüssigen, Öl, Ei und Tonerde hinzufügen und vermischen, ggf. mit etwas mehr Öl die Konsistezens anpassen
Für mehr Glanz empfiehlt sich im Nachgang bei einer Behandlung mit Tonerde stets eine Haarspühlung mit naturtrübem Bio-Apfelessig. Dazu 1:1 mit Wasser mischen (1/2 Glas Essig: 1/2 Glas Wasser) und die Haare damit abspühlen, nach Möglichkeit mit kaltem Wasser auswaschen, wunderbar glänzende Haare genießen. Keine Sorge: der Essiggeruch verfliegt rasch.😅

Jetzt ist ja doch Einiges zusammen gekommen...📝😄 Vielleicht waren ja ein paar neue Informationen für dich dabei. Ich freue mich jederzeit über dein Feedback und über deine Anregungen oder gern auch weitere Rezeptideen/ Anwendungsmöglichkeiten mit dem wunderbaren 'Gold der Frauen'!🥇

Ganz begeistert von der Vielseitigkeit dieses Wundermittels 🤩,
deine Isabel